Eine erfolgreiche Darmreinigung mit Clean 9

Unser Darm hat die Aufgabe, dass Nahrungsbestandteile (Nährstoffe) und Wasser aus verdautem Essen in unser Blut weitergeleitet werden. Zusätzlich wird der Nahrungsbrei weiter verdickt, Wasser entzogen und dann der Rest ausgeschieden. Ist der Darm verschmutzt durch die täglichen Anlagerungen von Gift- und Schadstoffen, so lässt seine Wirksamkeit, d.h. der Darmstoffwechsel nach.

Wenn wir ihm dann keine Pflege in Form einer gründlichen Reinigung zukommen lassen, hat das Auswirkungen auf unser gesamtes Immunsystem. Äußere Symptome wie schlaffe Haut und Müdigkeit, aber auch Mundgeruch, Pickel, Blähungen und Verstopfung zählen zu den unschönen Begleiterscheinungen.

Mit einer sanften Darmreinigung aus Mutter Natur, verschwinden die störenden Symptome schnell wieder. Ein unschlagbares Mittel hierfür ist Aloe Vera Gel, das enzymaktiv ist. Am effektivsten zeigt sich die Wirkung der Aloe Vera Pflanze als Trinkgel. Wenn Sie Ihren Körper wie ein Haus betrachten, dann unterstützt Sie Aloe Vera Trinkgel sozusagen bei Ihrem inneren Großputz.

Das Gel enthält natürliche Seifenstoffe. Das sind sogenannte Lignine und Spaonine, die die abgelagerten Giftstoffe entfernen und dabei helfen, diese auf natürlichem Wege auszuscheiden. Dadurch kann das Verdauungssystem wieder besser arbeiten und Verstopfungen oder Blähungen werden zuverlässig abgestellt. Und wenn die Verdauung erst wieder richtig funktioniert, merkt das auch unser Immunsystem sofort.

Die Müdigkeit lässt nach, die Haut wird straffer und glatter und Hautprobleme verschwinden. Volles glänzendes Haar, strahlende Augen, frischer rosiger Teint – all das kann man nur erzielen, wenn die Verdauung tadellos funktioniert und der Körper gesund ist. Aloe Vera Gel hat auch positive Auswirkungen auf unseren Darm. Aber nur, wenn die probiotischen Kulturen passen. Die sogenannte Darmflora besteht aus 10 hoch 14 Bakterien (Probiotica) und damit aus zehnmal mehr Zellen als unser gesamter Körper hat.

Da der Begriff „Flora“ ist eigentlich für Pflanzen reserviert. Man bezeichnet diese nützlichen Darmbakterien seit neuestem als „Mikrobiota“. Probiotica bedienen sich der Ballaststoffe der Aloe Vera und werden dadurch stark und kräftig. Das hat positive Auswirkungen auf das gesamte darmassoziierte Immunsystem. Aloe Vera trainiert also unsere Darmbakterien und macht diese wieder fit.

Australische Forscher konnten inzwischen nachweisen, dass sich bei Studierenden im Prüfungsstress die Anzahl „guter“ Darmbakterien verringert und die Verbindung von Darm und Psyche auch wirklich vorhanden ist. In Laborversuchen wurden Mäuse ängstlicher, bei denen Antibiotika die Darmflora verändert hatten. Andere Mäuse dagegen mutiger, nachdem ihnen bestimmte Mikrobenarten transplantiert worden waren. Manche Experten vermuten mittlerweile, dass auch beim Menschen eine gestörte Darmflora psychische Krankheiten begünstigt. Ein Zusammenhang mit Depressionen und Autismus wird momentan noch diskutiert.

 

Schreibe einen Kommentar

*